Video Matrix-Switch VGA-Video-Switcher Router Monitore Computer
U.T.E., Vertrieb von NTI KVM-Switches in Deutschland

Video Matrix-Switch, Video-Router

Routing-Switch, VGA Video-Switcher

Zurück zur Hauptseite

Video Matrix-Switch

Video aus mehreren Computern zwischen mehreren Monitoren und Lautsprechern schalten.




RoHS

Weitere Produktinformation

Datenblatt (PDF) Datenblatt (PDF)
Anwendungshinweis Anwendungshinweis: Lokale und dezentrale Video-Präsentationsanzeige
CAD-Zeichnungen CAD-Zeichnungen:
4X2 16x2 32x2
4X4 16x4 32x4
8x2 16x8 32x8
8x4 16x12 32x16
8x8 16x16
Video aus mehreren Computern zwischen mehreren Monitoren und Lautsprechern schalten.
Zoom Zum Vergrößern des Bildes hier klicken

VEEMUX® SM-8X8-15V-LCD (Vorder- u. Rückseite)

Features u. Anwendungen

Der VEEMUX® SM-nXm-15V-LCD Video Matrix-Switch routet Videosignale aus mehreren Computern an mehrere Anzeigen (Projektoren, Monitore usw.). Der Switch ist zum Antrieb von VGA-Standardkabeln geeignet, daher entfallen externe Schnittstellen und Koaxialkabelverbindungen über BNC-Anschlüsse.

Signale aus einer Reihe von Eingabequellen können auf verschiedene Ausgabegeräte verteilt werden, wodurch im wesentlichen das Muster einer "Matrix" von Verbindungsmöglichkeiten erstellt wird. Der Videoausgang eines einzelnen Computers kann an einen oder mehrere Monitore geleitet werden. Jedes Bild ist so scharf und brillant, als käme es direkt von der Originalquelle. Zur Gewährleistung eines einwandfreien Signals im gesamten System wird jeder Videoausgang von jedem Eingang gepuffert.
  • Ausgestattet mit Liquid Crystal Display (LCD) für den Betrieb über die vordere Konsole.
  • Jeder Ausgang liefert 1 Videosignal.
  • Jeder Eingang kann unabhängig von den anderen mit einem beliebigen oder mit allen Ausgängen verbunden werden.
  • Die Videobandbreite ist 200 MHz oder höher.
  • Unterstützt Videoauflösung von 1920x1200 bei Bildwiederholung von 85 Hz.

Der VEEMUX Switch ist die ideale Lösung für Anwendungen, bei denen Information aus mehreren Computern präsentiert wird. Beispiele:
  • Unterrichtsräume
  • Besprechungsräume
  • Messen und Ausstellungen
  • Konferenz- und Unterhaltungseinrichtungen
  • Gerichtssäle
  • Kommandozentralen
  • Kontrollräume

Spezifikationen

Videoeingang

  • 15-Pin HD-Steckbuchse
  • Impedanz: 75 Ω

Videoausgang

  • 15-Pin HD-Steckbuchse
  • Videoauflösung 1900x1200 ohne Signalverschlechterung.
  • Impedanz: 75 Ω
  • Bandbreite: 200 MHz bei Volllast.

Stromversorgung

  • 110 oder 220 V~ / 50 oder 60 Hz.
  • Bei den kleineren Modellen dienen Gleichstromadapter als Stromquelle.
  • Stromverbrauch: 4x2: 5 W, 4x4: 10 W, 8x2: 10 W, 8x4: 10 W, 8x8: 15 W, 16x2: 10 W, 16x4: 15 W, 16x8: 15 W, 16x12: 20 W, 16x16: 25 W, 32x2: 15 W, 32x4: 15 W, 32x8: 20 W, 32x16: 30 W

Mittlere Ausfallzeit

  • Über 41.000 Std.

Kabel

  • Für den einwandfreien Betrieb sind Schnittstellenkabel zwischen den Computern und dem Switch erforderlich.
  • Empfohlene NTI Videokabel:
    • VGA-Schnittstellenkabel (VEXT-xx-MM).
    • VGA zu BNC Kabel (VINT).
  • Kabel sind im Lieferumfang nicht enthalten.

Umgebungsdaten

  • Betriebstemperatur: 0°C bis 38°C (32°F bis 100°F)
  • Lagerungstemperatur: -30°C bis 60°C (-20°F bis 140°F)
  • Relative Luftfeuchte für Lagerung und Betrieb: 17 bis 90% nicht kondensierende Luftfeuchte

Aufsichtsbehördliche Zulassungen

  • CE, FCC, RoHS
    • CE und FCC nicht bei Desktop-Geräten.

Garantie

  • 2 Jahre

Mit Hilfe des SM-nXm-15V-LCD Video Matrix-Switch lassen sich mehrere Videoquellen (Computer) mit mehreren Anzeigen (Projektoren, Monitoren) verbinden.

Steuerungsmethoden

Vordere Konsole

  • Konfiguration und Steuerung können über die Tasten der vorderen Konsole vorgenommen werden.
  • Mittels Tastenfeld kann die ausgewählte Eingangsquelle an die gewünschten Ausgänge geroutet werden.
  • Das LED Matrix-Display zeigt visuell an, welche Eingänge mit welchen Ausgängen verbunden sind. (Erhältlich an den 8x8, 16x8, 16x12, 16x16, 32x8 und 32x16 Video Matrix-Switches.)

RS232-Steuerung

  • Konfiguration und Steuerung können über den seriellen Port vorgenommen werden.
  • Baud-Rate: 1200 bis 9600.
  • Mit einem seriellen Port lassen sich bis zu 15 Geräte ansprechen.
  • Ändert mehrere Eingangs-Ausgangsverbindungen rasch und mit wenig Aufwand.

    Befehle

    • CC: Verbindungskonfiguration speichern
    • RC: Verbindungskonfiguration wieder aufrufen
    • RV: Schaltertyp und -version lesen
    • CS: Löst eine (1) INx/OUTx-Verbindung aus.
    • CA: Veranlasst die Verbindung aller Eingänge zu einem angegebenen Ausgang.
    • RO: Liest, welcher Eingang mit einem angegebenen Ausgang verbunden ist.
    • RU: Liest Größe der Matrix aus, meldet Anzahl Eingänge und Ausgänge an angegebenem Switch.
    • EA: Setzt die IP-Adresse.
    • EM: Setzt die IP-Maske.
    • EG: Setzt den Default-Gateway.
    • ET: Setzt den Timeout des Webservers.
    • GO: Liest, welcher Eingang mit einem angegebenen Ausgang verbunden ist (nicht GUI-kompatibel).
    • GM: Liest, welcher Eingang mit allen Ausgängen verbunden ist (nicht GUI-kompatibel).
    • SS: Aktiviert/deaktiviert automatischen Status des Portwechsels (nicht GUI-kompatibel).

Optional - wird getrennt verkauft

Ethernet

  • RJ45 Steckbuchse
  • 10/100 BaseT Ethernet-Schnittstelle
  • Unterstützte Protokolle: HTTP, HTTPS, Telnet.
  • Die Konfiguration kann im Internet über den Webserver oder über Telnet erfolgen.

    Webserver

    • Kennwort- (optionale SSL-Verschlüsselung) und Administrator-konfigurierbarer Timeout zur Gewährleistung der Sicherheit.
    • Bis zu 25 Benutzer können gleichzeitig bei der Website angemeldet sein.
    • Benutzer und Administratoren haben Zugriff auf folgende Seiten:
      • Switch-Seite: Verbindung eines beliebigen Eingangs mit einem beliebigen Ausgang, Speicherung und Wiederaufruf von bis zu 10 Verbindungskonfigurationen, Kraftkompensation an allen Ports. Ports können nach Portnamen oder Portnummer geordnet aufgelistet werden.
      • Seite Kennwörter ändern: Hier können der Administrator und die Benutzer ihr Kennwort ändern (Kennwörter sind zwischen 5 und insgesamt 16 Zeichen lang).
      • Hilfeseite: Dokumentation zur Benützung der Web-Schnittstelle.
      • Seite Webserver Update: Neustart des Webservers zur Neusynchronisierung aller Einstellungen am eigentlichen Veemux.
      • Abmeldeseite: Ansicht der aktuell aktiven Benutzer und Abmeldung von der Web-Schnittstelle.
    • Der Administrator hat Zugang zu folgenden, nur für Administratoren bestimmte Seiten:
      • Web-Einrichtungsseite: Konfiguration von IP-Adresse, Subnet-Maske und Timeout.
      • Serielle Einstellungsseite: Konfiguration der seriellen Geschwindigkeit und der seriellen Einstellungen.
      • Porteinstellungsseite: Änderung von Port-Namen.
      • Firmware-Aktualisierungsseite: Laden von Firmware-Updates auf das Webmux-Produkt.

    Telnet

    • Sicherheit ist durch das Administrationskennwort gewährleistet.
    • Befehle sind ähnlich den RS232-Befehlen.
Aufsichtsbehördliche Zulassungen
  • CE, FCC, RoHS
    • Desktop-Gerät: RoHS


Kontakt
Gratiskatalog
GRATIS-
KATALOG